Kontaktinformationen

Stadtverwaltung Thum
Rathausplatz 4, 09419 Thum
Telefon: 037297 / 397-0
Fax: 037297 / 397-77

E-Mail: info@stadt-thum.de
» weitere Informationen

Haus des Gastes "Volkshaus"
Neumarkt 4, 09419 Thum
Telefon: 037297 / 76928-0
Fax: 037297 / 76928-10

E-Mail: volkshaus-thum@t-online.de
» weitere Informationen

Volkshaus Thum

Dezember 2017

Standortdaten

Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-630m ü. NN
Fläche / Einwohner:
18,89 km² / 5.321 (30.06.2015)

Geokoordinaten:
Lon. 12.9512, Lat. 50.6705

Wappen

Im Zuge der Gemeindegebietsreform erfolgte per 01.01.1999 der Zusammenschluss der Orte Herold und Jahnsbach sowie der Stadt Thum zur "neuen" Stadt Thum. Die drei Ortsteile führen weiterhin ihre alten Symbole, als amtliches Stadtwappen für die neu gebildete Stadt Thum sollte jedoch eine Variante erarbeitet werden, welche Elemente aus allen drei Ortsteilen in sich vereint. Mit der Genehmigung des Landratsamtes vom 02. Mai 2000 wurde das Wappen der Stadt Thum offiziell eingeführt.

Wappenteil oben

Hammer und Eisen sollen die Bergstadt und den ehemaligen Bergbau in der Stadt Thum und den Ortsteilen Herold und Jahnsbach symbolisieren. Das silberne Feld steht ebenfalls für den Silberbergbau in Thum und seinen Ortsteilen.

Wappenteil links

Der Herold ist das Symbol für den Ortsteil Herold. Das rote Feld: Die Farbe rot stellt eine Verbindung zwischen der Stadt Thum und den Ortsteilen Herold und Jahnsbach her, denn alle drei führten diese Farbe in ihren Wappen.

Wappenteil rechts

Der Baum ist das Symbol für den Ortsteil Jahnsbach. Dieser wurde in Verbindung mit Häue und Fäustel in einem Gemeindesiegel von Jahnsbach aus dem Jahre 1593 dargestellt. Er soll einen “Lebensbaum” darstellen und steht für Wachstum, Glück und Wohlstand. Ebenfalls soll er über die alte Gerichtsbarkeit als Gerichtsbaum (Erbgericht) aussagen. Im Wappen steht er auch dafür, dass Thum von 1469 bis 1855 eine eigene Gerichtsbarkeit besessen hat. Das blaue Feld steht für den Wasserreichtum unserer Region und ist ein verbindendes Glied für die Stadt Thum und die Ortsteile Herold und Jahnsbach. Der Jahnsbach fließt durch Jahnsbach und Thum, wo er sich mit dem Thumbach vereint und in Herold in die Wilisch mündet. Die ehemalige Gemeinde Jahnsbach führte in ihrem Wappen seit den 30er Jahren einen Bach (Wasser) zusammen mit einem roten Löwen.

Wappenteil unten

Der Turm war schon Bestandteil eines Gerichtssiegels der Stadt Thum im 16. Jahrhundert und wurde seit dem 17. Jahrhundert in einer Kartusche dargestellt, die ein Engel als Wappenträger hielt. Der rote Turm steht als Symbol für den Ortsteil Thum und für das Stadtrecht. Das gelbe (goldene) Feld: Gelb (Gold) führen alle drei Ortsteile in ihren Wappen.